Unser Tipp für erfolgreiche Meetings

Artikel 8

Das erste Treffen

Das erste Treffen. Was sagt meine Körpersprache über mich aus und was kann ich aus der Körpersprache meines Gegenübers lesen?

Das erste Zusammentreffen ist ein ganz entscheidender Moment in der Anbahnung einer neuen Beziehung. Durch die persönliche Begegnung wird die sinnliche Wahrnehmung aktiviert. Man sieht den anderen, nimmt seinen Geruch wahr, hört seine Stimme und kann die Bewegungen, die Mimik und die Sprache des Körpers beobachten.

Der erste Eindruck ist sehr wichtig. Wenn man sofort von der Haltung, Bewegung oder Mimik eines Menschen abgestossen wird, bleibt diese spontane körperliche Ablehnung meist bestehen. Das heisst nicht, dass der andere unsympathisch ist oder kein guter Freund werden kann - eine erotische Anziehung oder Abstossung entscheidet sich jedoch häufig in den ersten Momenten.

Bei einem ersten Date ist es vorteilhaft, sich nicht gegenüber zu setzen, sondern im 90-Grad-Winkel Platz zu nehmen. Das nimmt ein wenig die Anspannung und man fühlt sich nicht so sehr konfrontiert. In dieser Haltung haben Sie die Freiheit, den Blick auch einmal abzuwenden und es verschafft Ihnen die Möglichkeit, den anderen objektiver zu betrachten.

Wenn jemand bei einem persönlichen Gespräch die Arme vor der Brust verschränkt oder die Beine übereinander schlägt, bedeutet das nicht immer, dass die Person verschlossen ist. Denn gerade bei einem ersten Treffen haben viele das Bedürfnis, sich ein wenig zu schützen. In dieser Situation ist es durchaus erlaubt, die Haltung einzunehmen, die einem angenehm ist. Deuten Sie also auch bei Ihrem Gegenüber nicht jede Verschränkung als Ablehnung Ihrer Person! Wichtig ist vielmehr, wie sehr sich jemand Ihnen in seiner Körpermitte zuwendet. Wenn er nur den Blick auf Sie richtet, ist er oder sie noch etwas verhalten und vorsichtig. Wendet er sich Ihnen aber auch mit der Brust, also der Herzregion zu, deutet es auf mehr gefühlsmässigen Austausch hin. Wenn Sie einen besseren Kontakt herstellen wollen, wenden Sie dem anderen Ihre Herzseite zu. Wenn eine gegenseitige Sympathie da ist, wird Ihre Haltung nach einer Weile erwidert werden.

Ganz wichtig ist der Blick in die Augen. Fixieren Sie Ihr Gegenüber nicht, denn das löst eine Konfrontation aus und erzeugt Anspannung. Tauschen Sie offene und klare Blicke aus, aber wenden Sie die Augen auch immer wieder ab, damit der andere sich nicht unter Druck gesetzt fühlt.

Auch Sie können aus der Körpersprache Ihres Gegenübers Schlüsse ziehen. Frauen, die einem Flirt nicht abgeneigt sind und Ihr Gegenüber als attraktiv erachten, streichen sich gerne mehrfach durchs Haar und legen während der Unterhaltung den Kopf etwas schief. Männer in der gleichen Situation neigen dazu, den Körper, besonders die Brust- und Schulterregion aufzurichten, um grösser zu erscheinen und eine gewisse Dominanz herzustellen.

Achten Sie auf diese Dinge und Sie erhalten einen ersten Eindruck davon, ob Ihr Date an Ihnen interessiert ist. Unser Körper drückt unbewusst sehr klar unsere Gefühle und unsere innere Einstellung aus. Wenn Sie mehr über diese spannenden Ausdrucksformen eines Menschen erfahren möchten, besuchen Sie doch einmal ein Seminar zu diesem Thema! Sie werden überrascht sein, wie umfangreich und vielsagend unsere Körpersprache sein kann!

Lernen Sie Menschen kennen, die
wirklich zu Ihnen passen

  • Machen Sie kostenlos unseren Persönlichkeitstest
  • Entdecken Sie IHRE persönlichen Partnervorschläge
  • Nehmen Sie Kontakt auf

Online-Hilfe

Hier finden Sie alle Antworten
auf Ihre Fragen: